Unser Einsatz zur Früherkennung von Lungenerkrankungen

Die Initiative PROAlpha: Förderung der Früherkennung der Lungenerkrankungen Alpha-1

Bisher ist der Weg für Patienten mit der Lungenkrankheit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel (Alpha-1) bis zur sicheren Diagnose ein sehr langer: Nicht selten müssen Betroffene sehr geduldig sein und viele Arztbesuche auf sich nehmen.5 Die Anzahl der Alpha-1-Patienten beträgt Schätzungen zufolge in Deutschland etwa 20.000.2 Laut Expertenmeinung ist der Alpha-1 seit Jahrzehnten unterdiagnostiziert, besonders aufgrund des niedrigen Bekanntheitsgrads der Erkrankung.6

Grund genug, um auch Ihre Patienten, die ein erhöhtes Risiko für Alpha-1 aufweisen, auf die seltene Erkrankung der Lunge testen zu lassen. Solch ein Test steht laut Behandlungsleitlinien der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin und der Deutschen Atemwegsliga jedem COPD-Patienten einmal im Leben kostenfrei zu.7

Die frühzeitige Identifikation von Alpha-1-Patienten und ihre Zuführung zu einer spezialisierten Behandlung ist auch das erklärte Ziel der Initiative PROAlpha. Denn nur mit der Gewissheit einer gesicherten Diagnose Alpha-1-Antitrypsin-Mangel können Betroffene eine zielgerichtete Behandlung erfahren.

Die Initiative PROAlpha ist ein Netzwerk von Alpha-1-Centern und dem Unternehmen Grifols. Sie hat das erklärte Ziel, die Zahl der Fehl- und Spätdiagnosen zu verringern, denn eine frühzeitige Diagnose und adäquate Behandlung sind für den weiteren Verlauf und die Prognose von Menschen mit einem Alpha-1 entscheidend. Die Initiative möchte nicht nur über Alpha-1 aufklären, sondern darüber hinaus dazu motivieren, dass alle COPD-Patienten auf einen Alpha-1 getestet werden. Damit folgt die Initiative den Empfehlungen der deutschen COPD-Leitlinien, nach der jeder COPD-Patient den Anspruch hat, mindestens einmal im Leben getestet zu werden.7 Die Initiative ermöglicht eine kostenfreie Information und Testung, damit die Patienten rechtzeitig einer angemessenen Therapie und einem umfangreichen Betreuungsprogramm zugeführt werden können. Damit trägt die Initiative PROAlpha zur optimierten Identifizierung und Behandlung von Alpha-1-Patienten bei.

Mehr zur Initiative finden Sie hier.

Lesen Sie mehr

Alpha-1-Wissen

Quellen

2 Blanco I et al. Int J COPD 2017; 12: 561–9.

5 Köhnlein T et al. Ther Adv Respir Dis 2010; 4(5): 279–87.

6 Vogelmeier C und Greulich T. Forum Sanitas 2018; 1: 33–6.

7 Vogelmeier C et al. Pneumologie 2018; 72: 253–308.